?

Marco Kratzer

+49 1578 03 01 019
schreib@marcokratzer.de
+49 1578 03 01 019 schreib@marcokratzer.de

TL;DR:
Ich habe für ~ 100 Tage jeden Tag ein Plakat gemacht. Ich wollte einfach Ideen ausprobieren und mich mehr mit dem Gleichgewicht von Layouts beschäftigen.



Mein Studium hatte gerade begonnen (März 2016) und ich war auf einem abendlichen Streifzug durch meinen Instagram-Feed. Plötzlich, ein Post erregte meine besondere Aufmerksamkeit. Ich dachte immer, Instagram sei für Essensbilder, die mich nicht interessierten, weil ich wusste, ich würde eh besser kochen ... Aber - ich sagte es schon - da war dieser Post von einem jungen Finnen, der ein Poster uploadete und schrieb, er würde jetzt jeden Tag eines davon machen.
"Super!", dachte ich mir, "Mach ich auch!"
Aber so ganz ohne Konzept ist das ja auch nichts. Deshalb überlegte ich mir, wie ich anfangen sollte. Ich schuf mir eigene Regeln, in denen ich gestalten sollte.
Anfangs nur schwarz-weiß, eine Form und den Titel. Später durfte es dann auch große Typo sein. Dann kam die Farbe und irgendwan, da war dann alles erlaubt. Und ich lernte dabei einiges über Layout und Gewicht. Ich lernte schnell Ideen umzusetzen und vor allem lernte ich, was mir selbst gefiel und was nicht. Denn ich probierte alles aus, was ich sonst so an Stilen und Plakaten sah.
Die Tage zogen ins Land und ich war bei über 100 Plakaten angekommen. Ich merkte, dass ich damit fertig war; ich hatte gelernt, was ich lernen sollte. Es war Zeit für etwas neues ...

tippe auf den bildschirm